Prof. Dr. Bruno Mascello, Rechtsanwalt, LL.M., EMBA HSG, wurde per 1. Februar 2019 von der Rechtsfakultät der Universität St.Gallen zum Titularprofessor für Wirtschaftsrecht und Legal Management ernannt.

Bruno Mascello ist Vize-Direktor im Geschäftsbereich Law & Management der Executive School of Management, Technology and Law an der Universität St. Gallen. Er ist Direktor der beiden Nachdiplomlehrgänge „Wirtschaftsrecht für Manager (WRM-HSG)“, ein Masterprogramm zur Vermittlung von wirtschaftsrechtlichen Themen an Nichtjuristen, und „Management for the Legal Profession (MLP-HSG)“, der sich an Juristinnen und Juristen mit Interesse an betriebswirtschaftlichen und Management-Themen richtet.

10 Fragen an Prof. Dr. Bruno Mascello

Was bedeutet die Ernennung zum Titularprofessor für Sie? 

In der Sache zeigt sie die Wichtigkeit des Gebiets Legal Management, was mich sehr freut. Und es bestärkt mich, die Forschung in diesem Gebiet weiter voranzutreiben, insbesondere für unseren Weiterbildungsbereich Law & Management. Persönlich erachte ich es natürlich als eine grosse Ehre, zum Titularprofessor ernannt zu werden.

Was verändert sich dadurch für Sie? 


Inhaltlich wird sich für mich nichts verändern, ausser dass ich neue Visitenkarten drucken darf. Ich werde in meiner universitären Funktion weiterhin Studienleiter bleiben, Referate halten und an der Schnittstelle von Recht und Management forschen. Wenn die Ernennung hilft, die Wichtigkeit des Bereichs Legal Management nach aussen besser zu verbreiten, kommt mir das sehr entgegen.

Ist die Management-Ausbildung auf der Höhe der Zeit? 


Wenn ich die Universität St.Gallen einschliesslich die Executive School anschaue, sehe ich hochmotivierte Professoren, die sich laufend engagieren, um am Ball zu bleiben. Inhaltlich sind wir also auf der Höhe der Zeit. Handlungsbedarf zeigt sich eher darin, wie wir die durch die Digitalisierung gebotenen neuen Möglichkeiten besser als Chancen nutzen können.

Wie sieht es mit Management-Wissen bei den Rechtsdienstleistern aus? 


Gegenwärtig ist an verschiedenen Fronten viel in Bewegung. Die Ausstattung mit aktuellem Management-Wissen könnte in dieser Branche sehr nützlich sein, um die anstehenden Herausforderungen besser zu meistern. Juristen in Rechtsabteilungen scheinen für solche Themen empfänglicher zu sein als traditionell geführte Anwaltskanzleien.

Wo möchten Sie in der Führungsausbildung Akzente setzen? 


Stellen Sie sich vor, ein fahrendes Fahrzeug zur gleichen Zeit zu reparieren, zu modifizieren und zu innovieren. Aktuell befinden wir uns in einem solchen Umfeld. Die sogenannte vierte industrielle Revolution bzw. Digitalisierung verändert zur gleichen Zeit Produkte und Services sowie Prozesse und Systeme, und das auch noch in einem unglaublich schnellen Tempo. Man befindet sich ununterbrochen im Change. Der Mensch kann zwar – wenn auch ungern – mit Veränderungen leben, Unsicherheiten machen ihm aber zu schaffen, und davon gibt es nicht wenige. Und wenn man bedenkt, dass mittlerweile bis zu fünf Generationen mit unterschiedlichen Werthaltungen gleichzeitig im selben Unternehmen arbeiten und geführt werden müssen, kommen zusätzliche Herausforderungen dazu. Deshalb ist verständlich, weshalb Führungskräfte auch in der Tagesarbeit Change Management Skills benötigen und nicht mehr nur in Krisen. Deshalb betone ich stets die Bedeutung der Unternehmens- und Mitarbeiterführung.

Was sind die Trends im Rechtsmarkt? 


Danke für diese kurze Frage. Hierzu könnte ich nun stundenlang referieren (lacht). Ich bemühe mich um eine Kurzfassung: Der Rechtsmarkt wird liberaler und die Bedürfnisse der Kunden verändern sich. Von der Anbieterseite nehmen die sogenannten alternativen Rechtsdienstleister, also jene neben Anwaltskanzleien und Rechtsabteilungen, immer mehr Fahrt auf. Die Kunden werden auf diese neuen Angebote in jedem Fall reagieren. Dies hat auch grosse Auswirkungen auf der Anbieterseite. Bisher erfolgreiche Geschäftsmodelle werden in Frage gestellt und neue Karriere- und Lebenspläne sowie neue Arbeits- und Arbeitszeitmodelle müssen berücksichtigt werden. Auf jeden Fall werden alle Rechtsdienstleister effizienter arbeiten müssen, um erfolgreich am Markt zu bestehen.

Auf welche ausserberuflichen Engagements sind Sie besonders stolz? 


Ich engagiere mich seit Jahren aktiv im Tierschutz, seit über zehn Jahren bei der Tierschutzorganisation NetAP. Die laufende Konfrontation mit Tierleid erdet ungemein. Sie zeigt, wie privilegiert wir sind. Dies sollten wir uns immer vor Augen halten.

Worüber können Sie sich ärgern? 


So richtig ärgert mich die Gleichgültigkeit im Umgang mit Tieren, wenn ich sehe, wie empfindungsfähige Tiere ganz selbstverständlich als Produkte und Wegwerfartikel verstanden und entsprechend behandelt werden.

Wie viele Stunden arbeiten Sie pro Tag? 


Wenn Artikel schreiben, dozieren und Referate halten, mit Studenten und Kursteilnehmenden über juristische, betriebswirtschaftliche und andere Probleme diskutieren, Tierschutz betreiben, Pro-Bono-Arbeit leisten und vieles mehr auch als Arbeit verstanden werden, dann können in der Tat lange Tage zusammenkommen. Das entspricht aber meines Erachtens einem falschen Verständnis von Work-Life-Balance. Für mich gehört die Arbeit zum Leben und sollte wenn möglich erfüllend wirken. Da ich Arbeit so verstehe, benötige ich glücklicherweise keine Zeiterfassung, die mit zeigt, wofür ich wieviel Zeit einsetze.

Wo schöpfen Sie Kraft und Energie?


Da gibt es zum Glück viele Quellen: bei der Arbeit und mit meinen Arbeitskollegen, in der Partnerschaft, im Tierschutz, mit Katzen, in der Küche, mit gutem veganen Essen, im Fitness, seit Kurzem beim Salsa tanzen, mit guten Gesprächen, mit Freunden und – komischerweise wird das bei solchen Fragen nie genannt – soweit möglich natürlich mit genügend und gutem Schlaf.

02/2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Read more interviews

Haben Sie kein passendes Angebot gefunden?

Das Kursangebot

Größere Zusammenhänge erkennen und einen international angesehenen Abschluss vom Zertifikat und Diplom bis zum Master.

Broschüren

Laden Sie Ihre Informationsbroschüre direkt als PDF runter oder lassen Sie sich eine gedruckte Version zustellen.

Über uns

Lernen Sie uns kennen. Wir sind gerne für Sie da.

Diese Website verwendet Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden.
Ich stimme zu